,

Professor Dr. Dennis von Heimburg auf internationalem Kongress in Amsterdam

Auf Einladung der niederländischen Vereinigung der ästhetisch-plastischen Chirurgen stellt Professor Dennis von Heimburg neueste Operationsverfahren der Brustchirurgie für die Straffung der weiblichen Brust in Verbindung mit Brustimplantaten und seine speziellen Behandlungsverfahren bei Brustfehlbildungen, insbesondere tuberöser Brustfehlbildung, vor.

Zwei Präsidenten: Dr. Aly Pirayesh, Präs. der Dutch Association of Aesthetic Plastic Surgery und Prof. Dr. Dennis von Heimburg, Präs der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch Plastischen Chirurgen.

,

Professor Dr. Dennis von Heimburg als Mitglied der Faculty auf internationalem Kongress in Norwegen

Auf dem Norwegian-American Aesthetic Surgery Meeting in Oslo stellt Dennis von Heimburg als eingeladenes Mitglied der Professoren vor plastischen Chirurgen aus 19 Nationen seine Taktik der Operation der komplexen Brustchirurgie vor.

, ,

Prof. Dr. Dennis von Heimburg neuer VDÄPC-Präsident

Auf der VDÄPC-Mitgliederversammlung im Rahmen der VDÄPC-Jahrestagung in Kassel vom 8. bis 10. September 2016 wurde Prof. Dr. Dennis von Heimburg von den Mitgliedern der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) klar zum neuen Präsidenten gewählt. Prof. von Heimburg war bereits im Vorstand der VDÄPC tätig und in den letzten Jahren zudem Kongresspräsident mehrerer internationaler Fachtagungen der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie. Zu seinen gesteckten Zielen als VDÄPC-Präsident gehören primär der internationale Knowhow-Austausch zwischen Kollegen und die Qualitätssicherung vor allem bei ästhetisch-operativen Eingriffe in Deutschland zur weiteren Steigerung der Patientensicherheit.